Allgemein

Rezension

Meine lieben Leser und Leserinnen,

heute stelle ich das Buch ,, Erellgorn“ von Matthias Treut aus dem Dichtfest Verlag vor.

41ro0hJIDTL._SY346_

Klappentext:Seit dem großen Krieg leben die Völker von Jukahbajahn – Menschen, Zwerge und das Sumpfvolk der Urda – in Frieden. Die Elben und ihre mächtige Stadt Erellgorh sind nur noch ein Mythos, verborgen im magischen Dunst des Nebelsees.
Da wird der junge Heiler Atharu von seiner sterbenden Urmutter auf eine Reise geschickt. Ein sonderbarer Brief zwingt die Küchenmagd Selana zum Aufbruch. Und der Straßendieb Pitu muss wieder einmal vor seinen Verfolgern fliehen. Sie alle machen sich auf ins Ungewisse. Ihre Welt steht Kopf. Doch noch ahnen sie nicht, welche Bedrohung am Horizont lauert – und welche Rolle die Elben von Erellgorh ihnen zugedacht haben.

Rezension: Drei junge Menschen aus unterschiedlichen Gesellschaftsschichten werden auf eine Reise geschickt. Im laufe des Buches lernte ich die drei Hauptprotagonisten kennen. Ich möchte euch nicht zu viel Preis geben ohne zu Spoilern. Aber soviel sei gesagt ,das ist ein Buch was mich auch nachdem ich es aus der Hand gelegt hatte, nicht los gelassen hat. Die junge Selana muss auf ihrer Reise mit vielen Widrigkeiten klar komme. Sie muss schnell lernen wem sie vertrauen kann und wem nicht. Doch sie soll ihrer Reise nicht alleine durch stehen müssen. Atharu erfährt das er sich auf eine dringende Reise begeben muss. Um ein wichtiges Päckchen zu übergeben.  Dem einzigen dem er aus seinem Dorf trauen kann ,ist sein bester Freund mit dem er  sich zusammen auf die Reise begibt. Der Straßendieb Pitu wird zum Magister der  Stadt gerufen. Doch was will und kann er nicht glauben, er vermutet eine Falle und flieht. Auf seiner Reise muss er lernen das er nicht mehr alleine kämpfe muss. Es tatsächlich Freunde gibt die ihm helfen wollen.

Das Cover ist wunderschön gestaltet. Die Kapitel sind mit ihren unterschiedlichen längen gut gelungen sowie die Zeichnungen. Jedoch muss ich sagen das sich das Buch bei einigen Kapiteln zäh lesen lässt. Die Perspektiv Wechsel sind  gelungen.An einigen Stellen ziehen sich diese aber sehr in die länge. Daher verliert sich die Story an manchen Stellen sehr. Die Hauptprotagonisten sind sehr gut aus gearbeitet. Ich konnte mich gut mit ihnen identifizieren. Die einzeln Szenen sind so ausgearbeitet das ich sie mir bildlich vorstellen konnte. Ich werde mir auf jedenfall den zweiten Teil holen. Diese Buch ist ein muss für jeden Fantasy Fan.

Liebe Grüße

eure Nicky

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s