Interviews mit Autoren

Interview mit Autorin Frau Behr

Hallo meine lieben,

da es mir gerade soviel Spaß macht Autoren zu interviewen habe ich hier noch eins für euch. Ich stelle euch die Regnionalkrimiautorin Frau Behr vor. Viel Spaß dabei.

Nicky´s Buchecke: Woher kommst du?

Eiskalt
Frau Behr

Frau Behr: Ich bin ein echtes Ruhrgebietskind, komme also aus dem „Pott“, wie man bei uns sagt. Allerdings fühle ich mich jetzt in meiner Wahlheimat, dem Münsterland, ausgesprochen wohl und glücklich. Das Landleben hat so einiges für sich. Große Städte brauche ich nicht mehr.

Nicky´s Buchecke: Was hörst du gern für Music?

Frau Behr: Oldies aus den 60er, 70er und 80er Jahren, deutsche Schlager und Musicals in jeder Form

Nicky´s Buchecke: Wann hast du angefangen zu schreiben?

Frau Behr: Mit Gedichten, kurzen Geschichten und Märchen für meine Kinder schon sehr früh, also so vor 40 Jahren. Bis zu ersten Romanveröffentlichung hat es dann aber bis 2006 gedauert.

Nicky´s Buchecke: An welches Genre traust du dich nicht? Und warum?

Frau Behr: Ich habe bis vor zwei Jahre gesagt, Horror und Erotik ist nichts für mich. Inzwischen habe ich in einem Wettbewerb eine Dark Horror Geschichte geschrieben, die es in das Buch geschafft hat. Man hat mir gesagt, ich könnte das durchaus und sollte es ruhig öfter probieren. Woran ich mich aber definitiv nicht herantraue, ist Fantasy. Das ist mir einfach zu komplex, neue Welten und neue Geschöpfe zu erfinden.

Nicky´s Buchecke: Hast du ein Vorbild?

Frau Behr: Schriftstellerisch gesehen ist eines meiner großen Vorbilder Clive Cussler. Ich mag seinen Stil und Rückblicke in die Vergangenheit verwende ich in meinen eigenen Büchern auch immer sehr gerne.

Nicky´s Buchecke: Was liest du selber gern?

Frau Behr: Alles, was spannend ist. Also Krimis, Agentenromane, Abenteuerromane. Liebesromane sind eher nicht so mein Ding. Auch Fantasy ist nicht mein Lieblingsgenre.

Nicky´s Buchecke: Gibt es etwas das du an der Autorenwelt hasst? Wenn ja was? Und warum?

Frau Behr: Nein, ich liebe es, zu schreiben.

Nicky´s Buchecke: Wie viele beschriebene und unbeschriebene Notizbücher hast du bei dir zu Hause?

Frau Behr: Eine ganze Rollbox voll. Ohne Notizbücher könnte ich nicht schreiben. Ideen muss ich festhalten, und wenn es mitten in der Nacht ist.

Nicky´s Buchecke: Gibt es einen Lieblingsplatz an dem du gern schreibst?

Frau Behr: Definitiv mein Büro. Als wir dieses Haus gemietet haben, gab es einen kleinen Raum mit einer Schiebetür, der früher mal eine Küche war. Mir war sofort klar, das wird mein Büro.

Nicky´s Buchecke: Gibt es einen Hintergrund zu dem Buch/Büchern?

Frau Behr: Zu den Büchern, die in Kanada und Alaska spielen, auf jeden Fall. Eine Reise im Jahr 1998 durch Alaska und das Yukon-Territorium gab den Anlass für meinen ersten Roman. 1998 war der 100. Geburtsstag des Goldrausches am Yukon. In diesem Gebiet bewegt sich meine Ronda Baker History Crime Reihe mit vier Romanen, die auch die Geschichte der First Nations in diesem Gebiet mit aufarbeiten.

2013 habe ich unter dem Pseudonym Ronda Baker-Summer den Roman „Der Fluch von Fort Henry“ im Traumfänger Verlag veröffentlicht. Er spielt an der kanadischen Ostküste und auch hier sind die First Nations und ihr teilweise trauriges Schicksal wichtiger Bestandteil, besonders die Verbrechen, die in den Residential Schools durch die Jesuiten und die kanadische Regierung an den Kindern der First Nations begangen wurden. Du siehst, dieses Thema liegt mir sehr am Herzen.

2007 habe ich dann beschlossen, etwas Neues auszuprobieren und mit dem Genre Regionalkrimi zugewandt. Das ist inzwischen der Hauptbestandteil meiner Arbeit. 10 Bände um Kommissar Jens Wischkamp, der in Werne an der Lippe lebt und ermittelt und inzwischen auch schon zwei Regionalkrimis, die in Thüringen angesiedelt sind.

Informationen zur Autorin:

Facebookseite Behr

Webseite Behr

Über ein Feedback zu diesem Interview würde ich mich freuen.

Grüße eure Nicky

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s