Interviews mit Autoren

Autoreninterview mit Amy M. Soul

Hallo meine Lieben,

heute möchte ich euch die Autorin Amy M. Soul vorstellen. Ihr neues Buch erscheint am 01.11.2017. Beim durchstöbern von Facebook bin ich auf ihre Seite ( Amy M. Soul) gestoßen und da dachte ich mir schreibst du sie doch mal an. Und nun viel Spaß beim Interview

Nicky´s Buchecke: Woher kommst du?

Amy M. Soul: Ich bin ein Kind aus dem Ruhrpott. Geboren wurde ich in Dorsten. Mit 18 bin ich nach Marl gezogen und lebe dort heute noch mit Mann, Kind & Katze.

Nicky´s Buchecke: Was hörst du gerne für Musik?

Amy M. Soul: Alles was laut ist. Am liebsten höre ich Nickelback, Linkin Park, Broilers und Eisbrecher. Gerne aber auch Within Temptation und Nightwish.

Nicky´s Buchecke: Wann hast du angefangen zu schreiben?

Amy M. Soul: Geschrieben habe ich eigentlich schon immer. Ich saß schon als Teenie oft in meinem Zimmer und habe kleine Geschichten geschrieben. Meistens gingen die aber nur über 10 Seiten. Leider habe ich sie nicht mehr. Der Wunsch, ein eigenes Buch zu schreiben, rückte in den letzten Jahren immer näher und 2014 war es dann soweit. Ich setzte mich an meinen Laptop und schrieb mein Debüt.

Nicky´s Buchecke: An welches Genre traust du dich nicht? Und warum?

Amy M. Soul: Schwierig, aber spontan würde ich Dystopien sagen. Ich lese sie unheimlich gerne, aber ich könnte das nicht schreiben. Genauso wenig würde ich Horror oder Thriller schreiben. Ein bisschen Spannung ist okay und sollte auch vorhanden sein, aber das sind einfach nicht meine Genres, in denen ich mich als Autorin austoben würde.

Nicky´s Buchecke: Hast du ein Vorbild?

Amy M. Soul: Es gibt sehr viele Autoren, die ich für ihr Talent bewundere. Einen speziellen kann ich da gar nicht nennen. Wenn ich zu meinem Bücherregal gucke, fallen mir immer zuerst die Bücher von Abbi Glines, Anna Todd und Samantha Young ins Auge. Ich liebe deren Schreibstil und die Art, wie sie ihre Geschichten erzählen.

Außerdem mag ich Dan Wells sehr gerne. Ich bewundere Autoren, die wunderbar spannend schreiben und die Leser regelrecht ans Buch fesseln. Als ich damals seine Serienkiller Reihe gelesen hatte, war es für mich fast unmöglich, den Kindle zur Seite zu legen.

Nicky´s Buchecke: Was liest du selber gerne?

Amy M. Soul: Am liebsten lese ich Liebesromane (New Adult), Erotik (so lange es nicht zu viel ist), Fantasy, Dystopien oder auch mal Thriller. Also ziemlich gemischt.

Nicky´s Buchecke: Gibt es etwas das du an der Autorenwelt hasst? Wenn ja, was? Und warum?

Amy M. Soul: Ich würde nicht direkt hassen sagen, aber es gibt schon Dinge, die mich manchmal stören. Wenn auf meiner Facebook Timeline ständig wiederholte Werbung in Büchergruppen gepostet wird. Und das am besten mehrmals täglich von einer Person. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es sehr schwierig ist, als Autorin in der großen Welt Fuß zu fassen, aber alles sollte sich im Rahmen halten und nicht aufdringlich wirken.

Was ich aber furchtbar finde, ist der Neid. Warum müssen wir aufeinander neidisch sein und im schlimmsten Fall noch schlecht reden? Wir sind doch keine Konkurrenten, sondern Kollegen. Man muss nicht jeden lieben, aber Respekt wäre schön. Es ist sehr schade, dass manche sowas vergessen.

Nicky´s Buchecke: Wie viele beschriebene und unbeschriebene Notizblöcke hast du bei dir zu Hause?

Amy M. Soul: Ich habe aufgehört zu zählen und ehrlich gesagt weiß ich gar nicht, wo die alle hin sind. Irgendwann habe ich auch keine mehr gekauft. Ich notiere vieles direkt in meinem Schreibprogramm oder drucke es aus. Diese liegen natürlich alle neben mir auf den Tisch, weswegen mein Arbeitsplatz auch regelrecht chaotisch wirkt. Aber noch habe ich einen Überblick. 😊

Gibt es einen Lieblingsplatz, an dem du gerne schreibst?

Amy M. Soul: Eigentlich schreibe ich immer an meinem PC. Ganz selten nehme ich den Laptop und schreibe auf der Couch.

Gibt es einen Hintergrund zu dem Buch / Bücher?

Amy M. Soul: Einen direkten Hintergrund gibt es nicht. Es schwirren ständig irgendwelche Ideen in meinem Kopf herum und wenn ich merke, dass eine davon nicht mehr loslässt, arbeite ich daran. Es wird geplottet und manchmal entsteht daraus ein Buch.

Ich hoffe euch hat das Interview gefallen. Über Feedback würde ich mich sehr freuen.

Eure Nicky

1 thought on “Autoreninterview mit Amy M. Soul”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s