Allgemein

Rezension „Das Erbe der Macht Band 1 Aurafeuer“

Ich habe vom Autor Andreas Suchanek das E-Book “ Das Erbe der Macht – Band 1: Aurafeuer“ zum lesen bekommen. Ich muss sagen das ich völlig blind an dieses Buch heran gegangen bin, da ich den Klappentext vorher nicht gelesen hatte. Und ich muss sagen das ich positiv  überrascht worden bin.

Klappentext:

Die Welt, wie du sie kennst, ist eine Lüge!
Seit über einem Jahrhundert verbirgt der Wall die magische Gesellschaft vor Menschenaugen, garantiert Friede und Gleichheit zwischen Menschen und Magiern. Doch in den Schatten tobt ein Krieg um die Vorherrschaft. Jennifer Danvers ist eine Lichtkämpferin. Als ihr Freund und Kampfgefährte stirbt, erwacht mit Alexander Kent ein neuer Erbe der Macht, der von ihr in die Welt der Magie eingeführt werden muss.
Keiner von beiden ahnt, dass das Gleichgewicht der Kräfte außer Kontrolle geraten ist. Das Böse holt zum großen Schlag aus, um den Wall endgültig zu zerschmettern.

Machtvolle Zauber, gefährliche Artefakte, uralte Katakomben und geheime Archive. Die Lichtkämpfer und der Rat des Lichts – Johanna von Orleans, Leonardo da Vinci, und weitere Größen der Menschheitsgeschichte – stellen sich gegen das Böse.

Inhalt:

Als Jennifer Danverse( Jen) und ihr Kollege zu einem Einsatz aufbrechen, geraten sie in einen Hinterhalt. Wird ihr Kollege getötet. Und somit seine Aura freigesetzt. Diese sucht sich einen neuen Erben. Dieser ist Alexander Kent. Nun ist es an Jen ihn in ihre Welt einzuführen. Den das Böse hat es auf ihn abgesehen. Doch er ist nur ein Puzzelteil in einem großen ganzen.

Meinung:

Das Buch erinnert mich sehr an eine Mischung aus Shadow Hunter und Harry Potter. Es ist aber nicht damit gleich zu setzten. Der Autor schafft es super eine eigene Welt zu erschaffen. Das Cover ist schlicht gehalten aber dennoch sehr aussagekräftig. Die beiden Hauptprotagonisten sind sehr gut ausgearbeitet. Szenenwechsel zu anderen Orten und Schauplätzen sind gut gelungen.Perspektivwechsel der beiden Hauptprotagonisten sind ebenfalls gut erkennbar. Ich habe die beiden jetzt schon in mein Herz geschlossen. Die kleineren Dispute zwischen ihnen sind einfach herrlich:) Die einzelnen Kapitel sind nicht zu lang, sie sind auch sehr spannten geschrieben. Ich fieberte immer mit und fand es spannend was als nächstes für Wendungen in der Geschichte kommen.

Fazit:

Da ich völlig blind an dieses Buch herangegangen bin, hat es mich doch sehr überrascht. Mich hat das Buch so sehr gefesselt, dass ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte. Ich freue mich jetzt schon auf Band zwei. Für mich ist es ein Buch was ich nur weiter empfehlen kann. Für alle Leser die Urban Fantasy mögen ein muss.

Eure Nicky

2 thoughts on “Rezension „Das Erbe der Macht Band 1 Aurafeuer“”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s